5 Minuten Lesezeit

Access Group übernimmt CoreHR

März 2020

Mit einem kombinierten Umsatz von £100 Mio. entsteht eine neue Einheit namens Access People

Am 5. März 2020 gab die Access Group eine bindende Vereinbarung zur Übernahme von CoreHR bekannt, mit der ein auf Großbritannien und Irland (UK & I) ausgerichtetes HCM-Geschäft mit dem Namen Access People gegründet wird, das einen Umsatz von mehr als 100 Mio. GBP pro Jahr erzielt. Dean Forbes, CEO von CoreHR, wird Präsident der Access People Division. Was ist die Auswirkung? Hier ist unsere erste Fosway-Analystenperspektive.

Fosways Perspektive

Es ist offensichtlich eine Hoch-Zeit für Unternehmenshochzeiten in der Branche für Personalsoftware ( siehe Fosways Erste Perspektive), allerdings verfolgt die Access Group schon seit einigen Jahren eine sehr aktive Akquisitionsstrategie im Markt für HR- und Learning Software. Neben der kürzlich erfolgten Übernahme von PeopleHR hat das Unternehmen auch mehrere Akquisitionen im Bereich digitales Lernen und Compliance getätigt, darunter Unicorn, Safety Media und MicroLearn.

Unter der Führung von CEO Dean Forbes hat CoreHR in den letzten Jahren seine eigene Transformationsreise unternommen. CoreHR schüttelte das On-Premise-Erbe der eigenen Personal- und Gehaltsabrechnung ab und erfand Sie sich als moderne Cloud-HCM-Suite neu. Das Unternehmen hat sich auch stark auf die Verbesserung seiner Kundenerfahrung/ -zufriedenheit konzentriert und durch Partnerschaften die DNA der Lösung erweitert, um die eigene Funktionspalette zu stärken, insbesondere in Bezug auf HR-Helpdesk, Talentmanagement und Learning.

Was ist das Gute daran?

Die Akquisition von CoreHR stärkt das Geschäft von Access auf dem HR-Markt für mittelständische Unternehmen erheblich und ergänzt seine bestehenden Fähigkeiten mit SelectHR im mittleren Marktsegment und PeopleHR für kleine Unternehmen (SMBs). Die Akquisition stärkt auch die Chancen von Access auf dem irischen Markt und nutzt die starke Position von CoreHR bei Lohn- und Gehaltsabrechnung. Die Übernahme bietet auch Schutz vor einer weiteren Konsolidierung im Markt für HCM-Lösungen im Segment mittlerer und kleiner Unternehmen, sowie gegen potenzielle Neueinsteiger aus den USA und Europa.

Infolgedessen verfügt Access jetzt mit seinen verschiedenen Produktlinien über ein klar umrissenes Angebot auf Enterprise-, Mid Market- und KMU-Ebene, mit dem die Möglichkeit besteht, andere Funktionen (wie Learning Management und Lerninhalte) im gesamten Portfolio seiner Kunden zu vertreiben. Aus Sicht des Brandings scheint Access People ein viel fokussierterer und praktikablerer Name zu sein, als nur das Wort Access als Präfix vor die Namen der Funktionsbausteine zu setzen, so wie es vielleicht zuvor der Fall war.

Aus Sicht von CoreHR bietet die Aussicht, Teil der Access Group zu sein, einen klaren Weg in die Zukunft in einem schnell wachsenden Unternehmen und bietet Zugang zu ergänzenden Technologien und Lösungen, um das eigene Angebot weiter auszubauen. Vor allem bedeutet dies auch, dass es jetzt über die finanziellen Mittel verfügt, um die Marktpräsenz über seine alten Märkte hinaus auszubauen und, wie wir annehmen, seine Unternehmensreife durch weitere Akquisitionen in Bereichen zu stärken, in denen CoreHR in der Vergangenheit keine nativen Fähigkeiten hatte, z.B. im Learning und Recruiting.

Gibt es ein "Aber"?

Aus unserer Perspektive relativ wenig.

Die Produktlandschaft von Access People ist komplex, denn sie besteht aus mehreren Lösungen und den damit verbundenen F & E-Investitionen für Wartung und Weiterentwicklung. Diese Landschaft muss im Laufe der Zeit vereinfacht werden - und man sollte davon ausgehen dürfen, dass versucht werden wird, größere Synergien in überlappenden Funktionsbereichen zu erzielen. Aber dies ist bei eigentlich jeder Akquisition üblich.

Als potenzielles Problem könnte sich der begrenzte geografische Fokus von Access People erweisen. Der adressierbare Markt in Großbritannien und Irland ist mehr als groß genug, um die Größe des Unternehmens und die Größe der Investition zu rechtfertigen. Wenn CoreHR allerdings dazu getrieben werden soll stärker im Enterprise-Segment zu spielen, dann wird man dort sicherlich deutlich stärker internationalisierte Kunden vorfinden. Access People wird sich dieser Herausforderung sowohl in Bezug auf die Produkt-Roadmap als auch in Bezug auf den Leistungsumfang stellen müssen und seine Fähigkeit, multinationale Unternehmenskunden besser zu bedienen ausbauen müssen. Dies bedeutet auch klare Antworten oder Allianzen für die Gehaltsabrechnung außerhalb des Vereinigten Königreichs und Irlands, sowie die Verbesserung der Funktionalität, um die Lösung in multinationalen Konzernen einsetzen zu können.

Da sich SAP, Workday und Oracle zunehmend auch auf das Cloud-HCM-Segment für mittlere Unternehmen konzentrieren und sowohl Ceridian, als auch jetzt möglicherweise Ultimate/ Kronos stärker in EMEA tätig werden (häufig zuerst über Großbritannien), wird das mittlere Marktsegment noch stärker umkämpft sein, und der Wettbewerbsdruck steigen.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier.

Weiterführende Artikel von Fosway

Weiterführende Analysen von Fosway zu diesen Märkten finden Sie auf folgenden Seiten:

Entscheidigungen beschleunigen und Risiko vermeiden

Bei der Zusammenarbeit mit uns Sie erhalten Zugriff auf die besten Studien und Marktkenntnisse europäischer Analysten. Zudem genießen Sie die Gewissheit, dass wir völlig unabhängig sind und keine eigennützigen Interessen verfolgen. Unser Ziel: Ihnen zu helfen, so schnell wie möglich die Entscheidungen zu treffen, die für Ihre Organisation und Ihre Mitarbeiter am besten sind. Wo immer Sie sich auf Ihrem Weg der HR- und Learning-Innovation befinden, und welche Pläne und Änderungsgründe Sie auch haben mögen – Fosway kann Ihnen helfen. Wir agieren als kritischer, sachkundiger Gutachter beim Validieren Ihrer aktuellen Denkmuster oder helfen, ihre künftigen Kaufentscheidungen zu beschleunigen und weniger riskant zu machen. Warum mit dem Beschaffungsprozess ganz von vorne beginnen? Wir verfügen bereits über die Studien und Erkenntnisse, die Ihnen helfen, Lieferanten besser und schneller auszuwählen. Wir nutzen unsere unabhängige Expertise, um sie mit den Orientierungshilfen zu versehen, die Sie benötigen um ihre Entscheidungen zu beschleunigen und deren Risiko zu reduzieren. Mit verfügen über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz, zahlreiche Tools, Studien und Profile, die wir einbringen können. Wir verkaufen keine Produkte und haben kein Interesse an dem Ausgang ihrer Entscheidung, außer dass sie die richtige für Ihre Organisation ist. Wir bieten eine pragmatische und unabhängige Beratung.

Richtigkeit der Informationen und Gewährleistungen

Die in diesem Dokument wiedergegebenen Analysen und Empfehlungen beruhen auf den Informationen, die der Fosway Group aktuell zur Verfügung stehen und aus Quellen stammen, die als zuverlässig angesehen werden. Fosway Group lehnt jegliche Gewährleistung hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit dieser Informationen ab. Fosway Group übernimmt keine Haftung für Fehler, Auslassungen oder Unzulänglichkeiten der hierin enthaltenen Informationen oder für Interpretationen hiervon. Die hierin ausgedrückten Meinungen können jederzeit geändert werden. Alle Inhalte sind das urheberrechtliche Eigentum der Fosway Group Limited, solange dies nicht anders gekennzeichnet ist. Alle Rechte vorbehalten.

Für weitergehende Einblicke und Analysen, sprechen Sie noch heute mit einem unserer Analysten